fr
de
en
Besucher Anonym 
Startseite ornitho.de / ornitho.lu
Trägerschaft und Partner
Unterstützung
Aktuell
 - 
Aktuelle Nachrichten
Vögel in Deutschland und Luxemburg
  Beobachtungen
    - 
Letzte 2 Tage
    - 
Letzte 7 Tage
     Verbreitung
       - 
Rotmilan 16-17
       - 
Mittelspecht 16-17
       - 
Kranich 16-17
       - 
Singschwan 16-17
       - 
Zwergschwan 16-17
       - 
Raben-_x_Nebelkrähe 15-17
       - 
Blässgans 16-17
       - 
Rotdrossel 16-17
       - 
Seidenschwanz 16-17
       - 
Gimpel (ssp. pyrrhula), Trompetergimpel 16-17
 - 
Artensteckbriefe
Foto- und Tongalerie
Über ornitho.de / ornitho.lu
 - 
Was ist ornitho.de bzw. ornitho.lu?
 - 
Wer hat welche Sonderrechte? Wer hat welche Funktionen?
 - 
Welche Arten sind wie geschützt?
 - 
Verhalten im Gelände
 - 
Regeln von ornitho.de
 - 
Referenzlisten, Richtlinien und Formulare
 - 
Verbreitung der Beobachter/innen
 - 
Wer ist mein Regionalkoordinator?
 - 
Publikationen und Auswertungen
 - 
Impressum / Kontakt
  Hilfe
    - 
Benutzeranleitung und Infoblätter
    - 
Symbole und Abkürzungen
    - 
Häufig gestellte Fragen (FAQs)
  Statistiken
Vogelmonitoring
  Nicht-Brutvögel
     Monitoring rastender Wasservögel
       - 
Das Monitoring rastender Wasservögel in Deutschland
       - 
Zähltermine
        Wasservogelzählung
          - 
Hintergrund und Ziele
          - 
Mitmachen!
          - 
Dateneingabe in ornitho.de
Anleitungen, Hinweise und Tipps
  Technische Hinweise
    - 
Erste Schritte / Registrierung
    - 
Persönliche Einstellungen
     Beobachtungen melden
       - 
Beobachtungen melden (Hintergrund)
       - 
Beobachtungen melden (Praxis)
       - 
Beobachtungslisten-Funktion
       - 
Schutz von Beobachtungen
       - 
Die ornitho-App „NaturaList“
    - 
Beobachtungen bearbeiten/löschen
     Daten auswerten
       - 
Datenbank-Abfragen
       - 
Verbreitung auf Rasterbasis (Atlas-Tool)
    - 
Foto- und Tondokumente
  Fachliche Tipps
    - 
Alter und Geschlecht
    - 
Vergabe von Brutzeitcodes
    - 
Greifvogel-Bruthinweise
    - 
Eingabe von Koloniebrütern
    - 
Seltenheitenkommissionen
     Bestimmungshinweise
       - 
Krähenhybriden
Aktuelle Nachrichten
Seite :
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
>
>|
n/Seite :
Anzahl : 230
 
Dienstag, 10. Januar 2017
avinews
Hinweis: Bitte Fotos sorgfältiger auswählen!
aufgegeben von Christopher König
 
Montag, 2. Januar 2017
technews
Bitte beachten: Die Vögel sind nun ein Jahr älter!
aufgegeben von Christopher König
 
Dienstag, 27. Dezember 2016
tipnews
Internationale Rotmilan-Schlafplatzzählung am 7./8. Januar 2017 – Suchen Sie mit!
aufgegeben von Christopher König
 
Samstag, 24. Dezember 2016
technews
Vielen Dank, ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das Jahr 2017!
aufgegeben von Christopher König
 
Mittwoch, 21. Dezember 2016
tipnews
Komfortabel, engagiert und innovativ auch 2017 – unterstützen Sie uns dabei!
aufgegeben von Johannes Wahl
 
Mittwoch, 14. Dezember 2016
technews
Was fliegt denn da am Wattenmeer? Aktuelle Beobachtungen per ornitho-QR-Code
aufgegeben von Christopher König
 
Sonntag, 27. November 2016
avinews
Bruterfolg des Zwergschwans 2016: europaweite Erfassung des Jungvogelanteils am 3./4. Dezember
aufgegeben von Johannes Wahl
 
Donnerstag, 10. November 2016
tipnews
5 Jahre ornitho – ADEBAR für 55,55 Euro
aufgegeben von Johannes Wahl
 
Mittwoch, 9. November 2016
avinews
Kündigt sich ein Einflug von Seidenschwänzen an?

In den meisten Jahren wandern die in der nördlichen Taiga brütenden Seidenschwänze nur kürzere Strecken nach Süden und verbleiben in Nordeuropa und im Ostseeraum. Hin und wieder kommt es zu Einflugjahren, in denen die Vögel auch in großer Zahl bis nach Mitteleuropa gelangen. Sie sind dann häufig auch in der direkten Nähe des Menschen, in Gärten, Parks und Alleen anzutreffen. Die Nahrung der Seidenschwänze besteht hauptsächlich aus Beeren. Auch an Bäumen verbliebenes Obst und Mistelbeeren stehen auf ihrer Speisekarte. In der Nähe ihrer Nahrungsstellen rasten sie gerne auf höheren Bäumen.

In den letzten drei Wintern war das Auftreten durchschnittlich. Derzeit deutet jedoch einiges darauf hin, dass sie in diesem Winter wieder in größerer Anzahl bei uns aufkreuzen: Bei ornitho.de wurden seit Anfang Oktober mehr als zehnmal so viele Seidenschwänze gemeldet wie im Vorjahreszeitraum (Karte). Ähnliche Entwicklungen werden auch in Großbritannien und den Niederlanden beobachtet, und mit täglich mehr als 500 Durchzüglern verzeichnet der bekannte Zugvogel-Hotspot Falsterbo im Süden Schwedens derzeit mehr als doppelt so viele Seidenschwänze wie in durchschnittlichen Jahren.

Einflugjahre können über das EuroBirdPortal anschaulich visualisiert werden, an dem sich Online-Portale aus über 20 Ländern Europas beteiligen. Ein eindrucksvolles Beispiel ist etwa der Vergleich des Seidenschwanz-Einflugs 2012/13 mit einem „normalen“ Winter wie 2013/14.

Um den Verlauf des möglicherweise bevorstehenden Einflugs in Deutschland und Luxemburg gut zu dokumentieren, bitten wir Sie, nicht nur alle Beobachtungen von Seidenschwänzen bei ornitho einzutragen, sondern auch noch Folgendes zu beachten:

  • Machen Sie unter „Präzisierung der Beobachtung“ bitte Angaben zum Verhalten der Vögel (z.B. rastend, Nahrung suchend, umherfliegend oder ziehend).
  • Sollten Sie die Seidenschwänze bei der Nahrungsaufnahme beobachten, geben Sie bitte - wenn möglich - auch an, wovon sich die Seidenschwänze ernährten.
  • Bitte tragen Sie auch möglichst immer die Uhrzeit der Beobachtung ein, so dass einzelne Trupps differenziert werden können. Die Uhrzeit tragen Sie hinter dem Datum mit Leerzeichen getrennt ein (z.B. 08.11.2016 12:30).

Die Seidenschwänze machen häufig mit ihren charakteristischen, „klingelnden“ Rufen auf sich aufmerksam. In der Tongalerie finden Sie hilfreiche Aufnahmen.

 

Foto: Mathias Schäf

aufgegeben von Christopher König
 
Donnerstag, 3. November 2016
avinews
Vögel in Deutschland aktuell: Rückblick auf den Sommer 2016
aufgegeben von Christopher König
Seite :
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
>
>|
n/Seite :
Anzahl : 230
Biolovision Sàrl (Switzerland), 2003-2017