fr
de
en
Besucher Anonym 
Startseite ornitho.de / ornitho.lu
Trägerschaft und Partner
Unterstützung
Aktuell
 - 
Aktuelle Nachrichten
Vögel in Deutschland und Luxemburg
  Beobachtungen
    - 
Letzte 2 Tage
    - 
Letzte 7 Tage
     Verbreitung
       - 
Waldkauz 2017
       - 
Eisente 2017
       - 
Rotmilan 2017
       - 
Kranich 2017
       - 
Mittelspecht 2017
       - 
Raben-_x_Nebelkrähe 15-17
       - 
Alpensegler 2017
       - 
Karmingimpel 2017
       - 
Felsenschwalbe 2017
       - 
Turteltaube 2017
       - 
Rotfußfalke 2017
       - 
Weißflügel-Seeschwalbe 2017
       - 
Weißbart-Seeschwalbe 2017
 - 
Artensteckbriefe
Foto- und Tongalerie
Über ornitho.de / ornitho.lu
 - 
Was ist ornitho.de bzw. ornitho.lu?
 - 
Wer hat welche Sonderrechte? Wer hat welche Funktionen?
 - 
Welche Arten sind wie geschützt?
 - 
Verhalten im Gelände
 - 
Regeln von ornitho.de
 - 
Referenzlisten, Richtlinien und Formulare
 - 
Verbreitung der Beobachter/innen
 - 
Wer ist mein Regionalkoordinator?
 - 
Publikationen und Auswertungen
 - 
Impressum / Kontakt
  Hilfe
    - 
Benutzeranleitung und Infoblätter
    - 
Symbole und Abkürzungen
    - 
Häufig gestellte Fragen (FAQs)
  Statistiken
Vogelmonitoring
  Nicht-Brutvögel
     Monitoring rastender Wasservögel
       - 
Das Monitoring rastender Wasservögel in Deutschland
       - 
Zähltermine
        Wasservogelzählung
          - 
Hintergrund und Ziele
          - 
Mitmachen!
          - 
Dateneingabe in ornitho.de
Anleitungen, Hinweise und Tipps
  Technische Hinweise
    - 
Erste Schritte / Registrierung
    - 
Persönliche Einstellungen
     Beobachtungen melden
       - 
Beobachtungen melden (Hintergrund)
       - 
Beobachtungen melden (Praxis)
       - 
Beobachtungslisten-Funktion
       - 
Schutz von Beobachtungen
       - 
Die ornitho-App „NaturaList“
    - 
Beobachtungen bearbeiten/löschen
     Daten auswerten
       - 
Datenbank-Abfragen
       - 
Verbreitung auf Rasterbasis (Atlas-Tool)
    - 
Foto- und Tondokumente
  Fachliche Tipps
    - 
Alter und Geschlecht
    - 
Vergabe von Brutzeitcodes
    - 
Greifvogel-Bruthinweise
    - 
Eingabe von Koloniebrütern
    - 
Seltenheitenkommissionen
     Bestimmungshinweise
       - 
Krähenhybriden
       - 
Schwanzmeisen
Regeln von ornitho.de

Regeln von ornitho.de


1    Einleitung und Definitionen
Diese Regeln sollen der Zusammenarbeit zwischen Ihnen als Melderin oder Melder[1] von ornitho.de sowie Träger und Partnern von ornitho.de eine transparente und verbindliche Basis geben. Sie gelten für das Territorium der Bundesrepublik Deutschland.

In den „Regeln von ornitho.de“ bezeichnet

  • Träger den Rechtsträger von ornitho.de, den Dachverband Deutscher Avifaunisten (DDA) e.V., wobei DDA als Synonym für Träger verwendet werden kann,
  • Partner alle Verbände und Arbeitsgruppen, Organisationen, Einrichtungen und Behörden, die über schriftliche Vereinbarungen Fach- oder Kooperationspartner von ornitho.de sind, wobei bei Fachpartnern die Zusammenarbeit vor allem auf der fachlichen Ebene, jedoch auch ideell oder finanziell erfolgt, Kooperationspartner hingegen ornitho.de nur ideell oder finanziell unterstützen. Die Liste der Partner ist auf ornitho.de veröffentlicht.
  • Steuerungsgruppe ein Gremium, das sich aus Vertretern von Träger und Fachpartnern von ornitho.de zusammensetzt und dessen inhaltliche Geschicke auf Bundesebene oder auf Ebene einzelner oder mehrerer Bundesländer lenkt. Die den Steuerungsgruppen angehörigen Personen verpflichten sich, stets im Interesse von ornitho.de zu handeln. Die Zusammensetzung der Steuerungsgruppen und deren Zuständigkeitsbereiche sind auf ornitho.de veröffentlicht.
  • Melder eine bei ornitho.de registrierte natürliche oder juristische Person.
  • Regionalkoordinator eine von der zuständigen Steuerungsgruppe in Abstimmung mit dem DDA autorisierte und in der Regel von Fachpartnern vorgeschlagene Person, die u.a. als Ansprechpartner und Koordinator auf regionaler Ebene fungiert, ggf. Rückfragen zur Plausibilitätsprüfung bei den Meldern stellt und über erweiterte (Zugriffs)Rechte verfügt. Die Liste der Regionalkoordinatoren ist auf ornitho.de veröffentlicht.
  • Artspezialist eine von der zuständigen Steuerungsgruppe in Abstimmung mit dem DDA autorisierte und in der Regel von Fachpartnern vorgeschlagene Person, die sich intensiv mit einer Art oder Artengruppe beschäftigt, ggf. Rückfragen zur Plausibilitätsprüfung bei den Meldern stellt und über erweiterte (Zugriffs)Rechte für eine Art oder Artengruppe verfügt. Die Liste der Artenspezialisten ist auf ornitho.de veröffentlicht.
  • Dritte alle hier nicht näher bezeichneten natürlichen oder juristischen Personen.
  • vertraulicher Datensatz eine Beobachtung, die sich auf eine Vogelart bezieht, von der detaillierte Informationen nicht verbreitet werden sollen und die deshalb seitens des Systems automatisch ganzjährig oder zeitweise geschützt ist oder die seitens des Melders eigenhändig als „geschützt“ gekennzeichnet wurde. Vertrauliche Datensätze sind nur für Personen mit erweiterten Rechten sichtbar. Die automatisch durch das System geschützten Vogelarten und deren artspezifische Schutzzeiträume sind auf ornitho.de veröffentlicht.
  • Zufallsbeobachtungen alle Vogelbeobachtungen, die nicht im Rahmen systematischer Erfassungsprogramme erhoben und in die dafür vorgesehenen speziellen Eingabeformulare eingegeben werden.
  • Rohdaten einfache Auflistungen unbearbeiteter Einzelbeobachtungen mit Detailinformationen wie Art, Anzahl, Ort, Datum, Beobachter.
  • ausgewertete Daten z.B. mittels statistischer, (karto)graphischer oder tabellarischer Methoden bearbeitete Beobachtungsdaten, die im Gegensatz zu Rohdaten keine Rückschlüsse auf Einzelbeobachtungen zulassen.

2     Grundsätze und Ziele von ornitho.de

ornitho.de

  • ist ein internetbasiertes Portal mit gemeinnützigem Zweck zur Sammlung avifaunistischer Daten in Deutschland und Luxemburg.
  • wird getragen vom Dachverband Deutscher Avifaunisten (DDA) e.V., unterstützt von und in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit den Partnern von ornitho.de auf internationaler, nationaler und lokaler Ebene, einschließlich der Staatlichen Vogelschutzwarten bzw. der für den Schutz und Erhalt der Biologischen Vielfalt zuständigen Naturschutz-Fachbehörden des Bundes und der Länder.
  • soll einen aktuellen Überblick über das avifaunistische Geschehen in Deutschland und Luxemburg geben und im Verbund mit anderen ornitho-Systemen in einen europäischen Zusammenhang stellen.
  • verfolgt das Ziel, avifaunistische Daten an einem Ort zu bündeln, in geprüfter Form für wissenschaftliche Auswertungen bereitzustellen und im Sinne des Naturschutzes einzusetzen.
  • soll an der Vogelwelt Interessierte zusammenführen, Menschen für die Avifaunistik begeistern und die Umweltbildung unterstützen.

3     Mitarbeit bei ornitho.de

Die Mitarbeit und die Eingabe von Daten bei ornitho.de sind kostenlos und stehen jeder natürlichen oder juristischen Person offen.

3.1    Anmeldung
Eine Anmeldung ist nur mit Ihrem Namen unter Angabe einer vollständigen postalischen Adresse sowie einer gültigen E-Mail-Adresse möglich. Mit der Anmeldung erklären Sie sich mit der Speicherung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten insbesondere nach Maßgabe von Abschnitt 3.2 einverstanden. Ferner erklären Sie mit der Anmeldung, dass Ihre Angaben wahrheitsgemäß sind und Sie diese fortwährend auf dem aktuellen Stand halten, um ggf. Rücksprache mit Ihnen halten zu können. Ihre E-Mail-Adresse dient als Benutzername und wird zur Korrespondenz mit Ihnen verwendet.
Die Verwendung von Pseudonymen ist nicht erlaubt. Sie können jedoch durch entsprechende Einstellungen in Ihrem persönlichen Profil angeben, dass die von Ihnen übermittelten Beobachtungsdaten, Foto- und Tondokumente anonym erscheinen.

3.2    Schutz und Veröffentlichung personenbezogener Daten
Der DDA und die Partner von ornitho.de sind sich der Sensibilität personenbezogener Daten bewusst und verpflichten sich zu einem vertrauensvollen Umgang mit diesen. Ausschließlich der DDA sowie Fachpartner, autorisierte Artspezialisten und Regionalkoordinatoren haben Zugang zu den personenbezogenen Daten, um diese zur Kontaktaufnahme für die Beantwortung von Sachfragen – meist im Zusammenhang mit der Plausibilitätsprüfung – zu nutzen.
Darüber hinaus können Sie in Ihrem persönlichen Profil darüber verfügen, ob Ihre persönlichen Daten seitens des DDAs und der Partner von ornitho.de zu darüber hinausgehenden, eigenen Informationszwecken verwendet werden dürfen. Weiterhin können Sie festlegen, ob Ihre persönlichen Daten anderen Meldern von ornitho.de angezeigt werden.

3.3    Übermittlung von Beobachtungsdaten, Foto- und Tondokumenten
Mit der Übermittlung erklären Sie, dass Sie ausschließlich Ihre eigenen, nach bestem Wissen korrekten Beobachtungsdaten, Foto- und Tondokumente übertragen oder Sie im Einverständnis Dritter handeln. Ab dem Zeitpunkt der Übermittlung besteht für 30 Tage die Möglichkeit, selbst eingegebene Beobachtungsdaten zu löschen oder zu bearbeiten. Zu einem späteren Zeitpunkt kann dies nur über den zuständigen Regionalkoordinator erfolgen.
Das Eintragen einer Beobachtung in ornitho.de ersetzt bei dokumentationspflichtigen Beobachtungen nicht die Meldung an die zuständige Avifaunistische Kommission mit den für die Beurteilung notwendigen Zusatzinformationen.

Mit der Übermittlung stellen Sie dem DDA und den Fachpartnern, sofern deren Arbeitsgebiete betroffen sind, die Beobachtungsdaten, Foto- und Tondokumente zur rückwirkend unwiderruflichen Nutzung für die in den Grundsätzen und Zielen von ornitho.de genannten, gemeinnützigen Zwecke zur Verfügung. Nicht unter diese allgemeine Nutzungserlaubnis für Träger und Fachpartner fällt die Nutzung von Rohdaten durch behördliche Fachpartner, sofern diese nicht selbst als koordinierende Einrichtung der avifaunistischen Datensammlung fungieren[2].

Die eingehenden Beobachtungsdaten, Foto- und Tondokumente werden von Regionalkoordinatoren und Artspezialisten regelmäßig auf Plausibilität überprüft. Wenn diese es für erforderlich halten, bitten diese Sie um weitere Informationen zu einer Beobachtung, die anschließend so lange als „fraglich“ gekennzeichnet bleibt, bis eventuelle Zweifel ausgeräumt und Fehler korrigiert sind. Mit Anerkennung der Regeln von ornitho.de erklären Sie sich mit Rückfragen einverstanden, ebenso mit deren möglichst zeitnaher Beantwortung.

3.4    Beendigung der Mitarbeit bei ornitho.de
Sie können jederzeit und ohne Angabe von Gründen aus ornitho.de ausscheiden. Die Beendigung der Mitarbeit erfolgt durch Mitteilung per E-Mail an ein Mitglied der bundesweiten Steuerungsgruppe. Ihr Zugang zu ornitho.de wird daraufhin gesperrt und alle nicht mehr benötigten persönlichen Daten (Postadresse, E-Mail-Adresse, Tel.nr., Jahrgang) werden gelöscht. Ihre bereits übermittelten Beobachtungsdaten, Foto- und Tondokumente verbleiben in ornitho.de. Sie dürfen auch weiterhin bestimmungsfrei genutzt werden.

3.5    Ausschluss von ornitho.de
Handeln Sie den Regeln, insbesondere den Grundsätzen und Zielen von ornitho.de, zuwider, so können Sie auf Beschluss der bundesweiten Steuerungsgruppe von ornitho.de ausgeschlossen werden. Eine entsprechende Benachrichtigung erfolgt per E-Mail und wird mit einer Begründung versehen. Erfolgt innerhalb von 14 Tagen kein Widerspruch, so wird der Zugang 30 Tage nach Absenden des Ausschlusses gesperrt und alle nicht mehr benötigten persönlichen Daten (Postadresse, E-Mail-Adresse, Tel.nr., Jahrgang) werden gelöscht. Ihre bereits übermittelten Beobachtungsdaten, Foto- und Tondokumente verbleiben in ornitho.de. Sie dürfen auch weiterhin bestimmungsfrei genutzt werden.

4    Nutzung von Beobachtungsdaten, Foto- und Tondokumenten

4.1    Nutzung von Beobachtungsdaten, Foto- und Tondokumenten durch Sie selbst
Die von Ihnen übermittelten Beobachtungsdaten, Foto- und Tondokumente können Sie jederzeit vollständig einsehen und exportieren. Ebenso bleibt die Freiheit zur weiteren Nutzung der Beobachtungsdaten, Foto- und Tondokumente von der in Abschnitt 3.3 erteilten Nutzungserlaubnis für Träger und Fachpartner selbstverständlich unberührt, sofern es sich um von Ihnen erbrachte Beobachtungsdaten bzw. von Ihnen angefertigte Foto- und Tondokumente handelt.
Für alle anderen Beobachtungsdaten, Foto- und Tondokumente gelten die nachfolgenden Bestimmungen.

4.2    Nutzung von Beobachtungsdaten durch den DDA, Fachpartner und Dritte
Für alle Nutzungen, die nicht unter die in Abschnitt 3.3 erteilte Nutzungserlaubnis für Träger und Fachpartner fallen, d.h. insbesondere jedwede Nutzung durch Dritte, ist ein Antrag zu stellen, über den die zuständige Steuerungsgruppe entscheidet.
Für die Bereitstellung von Rohdaten zur gewerblichen Nutzung an Dritte ist zudem die Zustimmung derjenigen Voraussetzung, die diese Beobachtungsdaten übermittelt haben.

Das Antragsprocedere ist in den „Richtlinien zur Beantragung einer Nutzung von Beobachtungsdaten aus ornitho.de“ dargelegt, die auf ornitho.de abgerufen werden können.

4.3    Zitierfähigkeit und -weise von Beobachtungsdaten aus ornitho.de
Auf ornitho.de aufgeführte Beobachtungsdaten sind nicht abschließend geprüft und können durch die Melder oder im Verlauf der Plausibilitätsprüfung noch verändert werden (Abschn. 3.3). Beobachtungsdaten auf ornitho.de sowie von Internetseiten der Partner von ornitho.de, die direkt mit ornitho.de verknüpft sind, sind daher nicht zitierfähig.
Zitierfähig sind nur durch den DDA oder einen der Fachpartner auf Antrag hin bereitgestellte, geprüfte Daten. Vorgaben zur Zitierweise ebenso wie Hinweise zur Danksagung sind den Nutzungsbedingungen zu entnehmen, die den bereitgestellten Daten beigefügt werden.

4.4    Nutzung von Foto- und Tondokumenten
Entsprechend der Einverständniserklärung zur Nutzung der von Ihnen übermittelten Informationen (Abschn. 3.3) dürfen der DDA und die Fachpartner die Foto- und Tondokumente für eigene Zwecke im Sinne der Grundsätze und Ziele von ornitho.de unter namentlicher Nennung des Urhebers nutzen.
Jedwede darüber hinausgehende Nutzung bedarf der Zustimmung des Urhebers.

5    Gewährleistungsausschluss, Schadensersatz

Der Betrieb von ornitho.de wird unbefristet gewährleistet. Der DDA übernimmt jedoch keine Gewähr für die dauerhafte Verfügbarkeit von ornitho.de oder einzelner Dienste sowie die Richtigkeit und Vollständigkeit der angezeigten Inhalte.
Eine etwaige Haftung des Datenbankbetreibers oder seiner Erfüllungsgehilfen ist auf Vorsatz beschränkt. Alle Beteiligten handeln freiwillig und eigenverantwortlich.

Bei einer Einstellung der Tätigkeit von ornitho.de wird dies den Mitgliedern mindestens drei Monate im Voraus mitgeteilt, um es diesen zu ermöglichen, die eigenen Daten zu exportieren und zu sichern. Die Datenbank wird dann einer gemeinnützig anerkannten Institution zur Verfügung gestellt, die sich nach Möglichkeit dazu verpflichtet, die Datenbank zu erhalten und eine Nutzung der Daten im Sinne der Grundsätze und Ziele von ornitho.de zu gewährleisten.

6    Änderungen der Regeln von ornitho.de

Bei Änderungen der Regeln von ornitho.de werden Sie hierüber im Voraus in Kenntnis gesetzt. Bei Zustimmung zu den geänderten Regeln müssen Sie diese bei der ersten Anmeldung nach Inkrafttreten akzeptieren. Im Falle einer Ablehnung und Beendigung der Mitarbeit können Sie Ihre Daten innerhalb eines festgelegten Zeitraums exportieren und sichern.

7    Zusammenarbeit mit ornitho.lu

natur&ëmwelt (Luxemburg) und der Dachverband Deutscher Avifaunisten (DDA) als Träger von ornitho.de haben vereinbart, dass natur&ëmwelt für das Territorium von Luxemburg das Internetportal ornitho.lu betreibt, jedoch bis zu dessen Selbständigkeit die Funktionalität von ornitho.de übernommen wird. Diese Regeln gelten daher auch für ornitho.lu, solange diese zeitlich unbefristete Vereinbarung besteht. Einzelne Aspekte, die z.B. Fragen des Urheberrechtes, der Datenverwaltung oder -weitergabe betreffen, können jedoch in Luxemburg von diesen Regeln abweichen.

8    Salvatorische Klausel

Sollte eine der vorgenannten Bestimmungen unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll eine wirksame oder praktikable Bestimmung gelten oder vereinbart werden.

9    Inkrafttreten

Die Regeln von ornitho.de treten mit dem Start von ornitho.de am 30. Oktober 2011 in Kraft.

[1] Wo in diesen Regeln die männliche Form verwendet wird, ist ebenso die weibliche gemeint.

[2] Hierbei sind Zufallsbeobachtungen sowie Datensätze, die im Rahmen einzelner systematischer Erfassungsprogramme erhoben wurden, jeweils separat zu betrachten.

Biolovision Sàrl (Switzerland), 2003-2017